#6 – Warum PEKiP? – Ein Interview

PEKiP? Ist das nicht das ohne Windeln?

Das ist eigentlich schon alles, was man von Elternanfängern oder Kinderlosen hört, wenn man über das Prager-Eltern-Kind-Programm redet. Mir ging es bis vor kurzem nicht anders, aber jetzt, dank Bruno und unseren zahlreichen Ausflüge in die Welt der VaterMutterKind-Aktivitäten, weiß ich mehr. Schon jetzt verdanken wir den PEKiP-Treffen viele schöne Stunden, unzählige Anregungen für unser gemeinsames Spiel und natürlich Brunos größten Schatz, das Seidentuch.

PEKiP-Gruppenleiterin Sabine Brinkmann blickt auf eine sehr viel längere Erfahrung zurück als Sabrunandy, deshalb hab ich sie erfolgreich zum Interview gebeten.

Im Anschluss an das ausführliche und aufschlussreiche Gespräch gibt es auch einen Höreindruck aus der PEKiP-Gruppe. Spoiler: Es wird gepullert.

LINKS
PEKiP-Verein auf Facebook
AWO Familienbildung Duisburg

Kurzfassung des Interviews (11:30 min)

Komplettes Interview (42:30 min)

Ein Gedanke zu &8222;#6 – Warum PEKiP? – Ein Interview&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.